Glauben wir alle an den gleichen Gott?

Freitag 15. April 2016, 19 Uhr

Wir leben in einer pluralistischen Gesellschaft, in der Menschen unterschiedlicher Glaubensüberzeugungen zusammenleben. Die Götter, an die geglaubt wird, tragen verschiedene Namen. Sind es nur verschiedene Namen des einen Gottes oder verbergen sich hinter den verschiedenen Namen auch unterschiedliche Götter? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für unseren Glauben? Wie kann eine Verhältnisbestimmung des eigenen mit den anderen Überzeugungen aussehen und wie kann unser Zusammenleben gelingen?

Prof. Härle

Prof. em. Dr. Wilfried Härle beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit diesen Fragestellungen. Bis 2006 war er Theologieprofessor an der Heidelberger Universität und von 1998 bis 2010 Vorsitzender der Kammer für Öffentliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Deutschland. Darüber hinaus war er über 10 Jahre lang im inter­religiösen Gespräch engagiert.

Im Anschluss an seinen einführenden Vortrag wird es Gelegenheit zur Diskussion geben.

Zeit: Freitag, 15. April 2016, 19–21 Uhr

Ort: Zellerschule, Lange Straße 19, Nagold

Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung nördlicher Schwarzwald 

Moderation: Schuldekan Thorsten Trautwein

Der Eintritt ist frei.

Festgottesdienst der Kampagne »Kurse zum Glauben«

Himmelfahrt, 5. Mai 2016, 10 Uhr

Ein gemeinsamer Gottesdienst mit Schuldekan Thorsten Trautwein und den Leitern der »Missionarischen Dienste« von Baden und Württemberg, Axel Ebert und Werner Schmückle, am 5. Mai (Himmelfahrt) um 10 Uhr ist der Doppelpunkt in der Kampagne »Kurse zum Glauben 2016«. Für viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer bildet der Gottesdienst den Abschluss und Höhepunkt ihres persönlichen Glaubenskurses! Zugleich ist der Gottesdienst ein Doppelpunkt am Ende der großen Kampagne für Glaubenskurse in der Region Nagold‑Enz. Und ein Schaufenster ins ganze Land.

Lassen Sie sich einladen: in die »Wachsende Kirche« in Nagold, ein Schmuckstück, das für die Landesgartenschau 2012 angelegt wurde.

(Parkmöglichkeiten: Parkhaus Waldach-Passage, Freudenstädter Straße)

Kurse zum Glauben

Was sind die Kurse zum Glauben?

Überall in Deutschland laden evangelische Kirchenge­meinden dazu ein, sich in einem Kurs zum Glauben auf Spurensu­che nach dem Glauben zu bege­ben oder sich einfach einmal mit der Bibel und mit Jesus Christus zu beschäftigen und nach der Bedeutung des Glaubens für das eigene Leben zu fragen. Dabei besteht Gelegenheit, Fragen zu stellen, Zweifel auszusprechen und die Vielfalt des Glaubens­ kennenzulernen.

Wir laden Sie ein, Ihren Glauben wieder neu zu entdecken. Oder sich einfach mal mit der Bibel, mit der Geschichte von Jesus Christus und mit der Frage zu beschäftigen, woran Sie eigentlich glauben. Besuchen Sie doch einen der Kurse zum Glauben!

Entwicklungspolitik und Fluchtursachen

Samstag 21. Mai 2016, 19:30 Uhr

»Können Entwicklungspolitik und Entwicklungshilfe Fluchtursachen verhindern?«

Fluchtursachen

Hans-Joachim Fuchtel ist Bundestagsabgeordneter in der CDU-Fraktion, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundes­minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie Beauftragter für die Deutsch-Griechische Versammlung.

Rainer Lang ist Pressereferent von »Brot für die Welt« und bestens mit der Arbeit der Organisation zwischen Diakonie, Hunger- und Katastrophenhilfe vertraut.

Detlef Krause ist Direktor der »Liebenzeller Mission« und Vorsitzender von »Hilfe für Brüder« und »CFI«. Er war selbst in den 1980er Jahren als Missionar in Papua-Neuguinea im Einsatz.

Diese drei Referenten zeigen auf, was die Ursachen der aktuellen  Flüchtlingssituation sind. Internationale Politik, humanitäre Hilfe und christliche Verantwortung  kommen dann auf dem Podium zusammen. Moderiert von Dekan Ralf Albrecht beantworten sie Fragen und kommen miteinander und mit Ihnen, den Gästen an diesem Abend, ins Gespräch. Herzliche Einladung dazu! 

Die Veranstaltung findet am Samstag, 21. Mai in Nagold im

Gemeindehaus Zellerstift, Lange Straße 17, statt.

Beginn ist um 19:30 Uhr.

Gesprächsforum in der »Wachsenden Kirche«

Dienstag 24. Mai 2016, 16 Uhr

In der »Wachsenden Kirche« beginnt am 24. Mai um 16 Uhr ein weiteres Highlight des Prologs zum Landesmissionsfest: Dr. Gisela Schneider, Direktorin des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission e.V. (Difäm) und Vorsitzende der Württembergischen Arbeitsgemeinschaft für Weltmission lädt ein zum Gespräch über das Motto des Landesmissionsfests:

»Eine Mission. Eine Welt.«

Dr. Schneider

Sie sind herzlich eingeladen! Hören Sie zu, diskutieren Sie mit, Lassen Sie sich hineinnehmen in die aktuellen Fragen zur Mission in der Einen Welt! 

Weltweit sterben viele Menschen, weil die nächste Gesundheitsstation zu weit entfernt ist, weil es kein medizinisches Personal gibt oder lebensnotwendige Medikamente fehlen. Das Difäm setzt sich deshalb seit über 100 Jahren für eine bessere Gesundheitsversorgung in wirtschaftlich armen Ländern und Regionen ein, vor allem für benachteiligte Menschen. Denn nur wer gesund ist, kann arbeiten, seine Familie ernähren, sich um seine Kinder kümmern und aktiver Teil seiner Gesellschaft sein.

Was bedeutet es für Christinnen und Christen heute, heilend in der einen Welt tätig zu sein? Wo kann Kirche heute ihren Auftrag wahrnehmen hier in Deutschland und weit darüber hinaus?

(Parkmöglichkeiten: Parkhaus Waldach-Passage, Freudenstädter Straße)

Landesmissionsfest-Gottesdienste im Kirchenbezirk

So. 5. Juni 2016

Schon am 5. Juni, dem Sonntag vor unserem zentralen Landes­missionsfest, stehen Gottesdienste im ganzen Kirchenbezirk (und darüber hinaus) im Zeichen der Mission und laden nach Nagold ein.

Diese Gottesdienste tragen den Gedanken »Eine Mission. Eine Welt.« in die Kirchengemeinden hinein. Seien Sie dabei und werden Sie Teil des Landesmissionsfests!

Informationen, wo und zu welchem Thema die Gottesdienste zum Landesmissionsfest stattfinden, finden Sie auf unserer Homepage www.landesmissionsfest.de oder auf der Facebook-Seite »Kirchenbezirk Nagold«.